Friday, Jul. 12, 2024

Griechen versuchen Korruption einzudämmen

Written By:

|

12. März 2013

|

Posted In:

Griechen versuchen Korruption einzudämmen

Es hat lange gedauert, aber jetzt scheint die Justiz erste Erfolge feiern zu können. Offenbar halten die alten Seilschaften nicht mehr. Der Chefprivatisierer geht.

Nach einem halben Jahr tritt  Takis Athanasopoulos als Chef der griechischen Privatisierungsbehörde zurück. Er soll einst Millionen unterschlagen haben. Gleichzeitig ging mit Giorgos Mergos ein Generalsekretär aus dem Finanzministerium. Die Vorwürfe reichen ins Jahr 2007 zurück. Damals ließen die beiden und andere Manager ein Gaskraftwerk auf einer Insel bauen. Der  Schaden soll 100 Millionen Euro betragen. Auch gegen den Chef der größten Gewerkschaft des Landes wird ermittelt.

Quelle: SZ-Artikel.

Artikelbild: Wiki Commons. Freie Lizenz.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Share

Share This Article

Related News

Jeder zweite Deutsche rechnet für 2015  mit konstantem Zinsniveau
BIGBANK baut Kreditgeschäft aus
Jeder Deutsche gibt im Schnitt 364 Euro für Weihnachten aus

Der Autor

Thorsten Cmiel

Thorsten Cmiel ist Chefredakteur von Investment Alternativen. Der studierte Ökonom ist seit über 15 Jahren als Finanzjournalist und Buchautor tätig.